fb track
Suchen
close
Photo ©Anders Finn Jørgensen
Toskanisches Archipel, Brassen, Meeresgrund
Elba und Inseln der Toskana map
Elba und Inseln der Toskana
Kostbare Juwelen inmitten unberührter Natur

Kristallklares Meer und Macchia, Pinienwälder über steilen Felsküsten, versteckte Buchten und weite Strände mit feinem Sand: Die Inseln des Nationalparks toskanischer Archipel, der eingerichtet wurde, um diese außergewöhnlichen Lebensräume zu schützen, setzen sich zu einer bemerkenswerten Meereslandschaft mit wilder Natur und wundervollen Tauchgründen zusammen. Sie sind ein ideales Reiseziel für alle, die das Meer und den Wassersport lieben, mit vielfältigen Möglichkeiten, Orte fern vom Massentourismus zu entdecken. Jede Insel zeichnet sich durch einen ganz eigenen Charakter und eine reiche Geschichte aus.
 
Elba ist die größte Insel des toskanischen Archipels und nach Sizilien und Sardinien außerdem die drittgrößte Insel Italiens. Sie umfasst 147 km Küste, die sehr vielfältig ist und den Besucher mit goldgelbem Sand oder Kieselstränden und sogar mit einem schwarzen Strand empfängt, dessen Farbe auf Eisenvorkommen zurückgeht. Elba ist nämlich reich an Mineralien und war schon in der Antike ein Zentrum des Bergbaus. Ihre Bekanntheit hat die Insel auch Napoleon zu verdanken, der in den Jahren 1814-15 hier im Exil war. Heute können seine Villen besichtigt werden.

Giglio liegt vor der Küste des Monte Argentario und ist eine wahre Naturschönheit. Für alle, die das Meer lieben, ist es ein unvergleichliches Vergnügen, die drei Ortschaften, die wundervollen, in den Granit geschlagenen Abstiege zum Meer und die Strände und verborgenen Buchten zu entdecken. Der auf die Antike zurüchgehende Name der Insel verweist auf die Ziegen, àighes auf Griechisch, die im felsigen Innenland der Insel einen perfekten Lebensraum finden.


Giannutri
, die südlichste der Inseln des toskanischen Archipels, zeichnet sich durch die Halbmondform aus und ist von Porto Santo Stefano oder Giglio aus zu erreichen. Der einzige Strand dieser Insel liegt an der Cala Maestra. Auf Giannutri kann man die Ruinen einer prächtigen römischen Villa bewundern.


Capraia ist als einzige Insel des Archipels vulkanischen Ursprungs. Ihr Name verweist auf die felsige Beschaffenheit: Er leitet sich vom lateinischen Capraria ab, das wiederum auf das etruskische kapra - Fels - zurückgeht. Capraia ist eine Insel von wilder Schönheit und so unberührt, dass in einigen Höhlen auf der Westseite noch Exemplare der seltenen Mönchsrobbe zu leben scheinen.


Die Insel Montecristo ist ein Paradies, das wenigen Menschen vorbehalten ist. Hier leben nur der Wildhüter und seine Familie: Seit 1988 ist die Insel mit der gesamten umliegenden Meeresfläche strenges Naturreservat und aus diesem Grund ist ein Bereich von 1000 Metern ab der Küste nur 1000 Besuchern im Jahr zugänglich, unter Anleitung der Forstverwaltung. Montecristo ist mit seiner zackigen Silhouette so etwas wie die Verkörperung einer Insel in der kollektiven Vorstellungswelt. Berühmt ist die Insel natürlich auch als Schauplatz von Alexandre Dumas´ Roman Der Graf von Monte Christo.


Dann wäre noch Pianosa zu nennen. Die Bedeutung des italienischen Namens verweist darauf, dass sie als einzige der Inseln flach ist. Im Jahr 1858 entstand hier eine Strafkolonie, die 1998 geschlossen wurde. Seitdem leben auf der Insel noch etwa 20 Gefangene im offenen Strafvollzug und kümmern sich um die Renovierung einiger Gebäude. Mit der durch die Strafkolonie bedingten Isolation ging der Schutz des Meeres um Pianosa einher, das heute Tauchgründe bietet, die zu den schönsten und intaktesten des ganzen Mittelmeers gehören.

Ort
Insel Montecristo Die Insel Montecristo
Marciana, Insel Elba Marciana
Portoferraio, Insel Elba Portoferraio
Zwischen Marina di Campo und Fetovaia, Campo nell'Elba Campo nell'Elba
Rio Rio
Porto Azzurro, Insel Elba Porto Azzurro
Elba Elba
Pianosa, fondali Pianosa
Gorgona Gorgona
Marciana Marina, Isola d'Elba Marciana Marina
Capraia Capraia
Insel Elba, Capoliveri Capoliveri
Cosa fare
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach