fb track
Suchen
close
Photo ©Luigi Vaccarella/SIME
Piazza Grande, Arezzo
Arezzo
Eine Stadt mit antiken Wurzeln und Heimat illustrer Persönlichkeiten wie Vasari und Petrarca

Arezzo liegt im Südosten der Toskana auf einem Hügel, der über vier Täler blickt: Valtiberina, Casentino, Valdarno und Valdichiana.
Es handelt sich um eine sehr alte Stadt, aber nicht alle wissen, dass sie sogar älter als Alexandria in Ägypten ist!
Arezzo war eine der größten etruskischen Lucumonie und wurde später zu einem römischen Zentrum von strategischer Bedeutung, das ein Dreh- und Angelpunkt blühender wirtschaftlicher Aktivitäten und reich an bedeutenden Bauwerken war - darunter das Amphitheater, von dem bedeutende Überreste erhalten sind.
Damals waren die Gießereien und die Werkstätten berühmt, in denen die korallenroten Keramik entstand, deren Dekorationstechnik sich in der gesamten römischen Welt verbreitete.
Im Mittelalter wurde Arezzo zur freien Kommune, in der die Ghibellinen vorherrschten, und stand lange Zeit im Kontrast zum nicht allzu fernen Florenz. Nach der Schlacht von Campaldino im Jahr 1289 endete die Unabhängigkeit der Stadt und trotz einer gewissen wirtschaftlichen Erholung zur Zeit der Tarlati, wurde Arezzo schon 1384 Teil des florentinischen Herrschaftsgebiets und damit des Großherzogtums der Medici.

In Arezzo wurden viele illustre Persönlichkeiten geboren, darunter Giorgio Vasari, Piero della Francesca, Guido Monaco, Francesco Redi und Francesco Petrarca.

Sehenswürdigkeiten in Arezzo

Arezzo kennenzulernen bedeutet, ein Territorium zu entdecken, in dem sich ein außergewöhnliches Natur- und Kunsterbe auf einem kleinen Gebiet konzentriert.
Obgleich die mittelalterliche Stadt im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört wurde, sind im Zentrum unvergleichliche Monumente, Kirchen, Palazzi und Museen erhalten geblieben.

Wenn man sich ins Herz der Altstadt begibt, trifft man auf die berühmteste Kirche Arezzos, die Basilika San Francesco. In ihrem Inneren befindet sich der Freskenzyklus der Legende vom Wahren Kreuz von Piero della Francesca, ein Meisterwerk der Renaissancee von unschätzbarem Wert.
Im Dom San Donato dagegen kann man die wunderschönen Glasfenster von Guillame de Marcillat und Piero della Francescas Magdalena bewundern.

Neben den mittelalterlichen Türmen an der Piazza Grande oder Piazza Vasari befindet sich die imposante Loggia Vasari - für einige eine Generalprobe und Modell für das, was der Künstler später in den Uffizien verwirklichte.
Unbedingt sehenswert sind die von Cosimo I. erbaute Fortezza Medicea, der Palazzo della Fraternita dei Laici und die Pfarrkirche Santa Maria, ein besonders schönes Beispiel romanischer Architektur.
Ein weiteres Schmuckstück ist der Palazzo dei Priori, in dem heute die Gemeinde untergebracht ist. Interessant sind auch die Überreste des römischen Amphitheaters. In der Basilika San Domenico wird ein bemaltes Kreuz von Cimabue aufbewahrt.

Einen Besuch lohnt überdies das Mudas, Museo Diocesano d′Arte Sacra di Arezzo im Palazzo Vescovile, das künstlerische Zeugnisse aus der Diözese Arezzo, dem Dom und anderen Kirchen des Gebiets beherbergt. In den Museumsräumen sind Gemälde aus dem 15. bis zum 19. Jahrhundert zu sehen.

Schließlich sei noch der Besuch des Museum Casa Vasari empfohlen, das dem in Arezzo geborenen Maler, Architekten und Bildhauer gewidmet ist.

In der Umgebung

An der Grenze zum Pratomagno befindet sich Capolona, wo sich, laut Dante, »der Arno von Arezzo abwendet«. Dort kann man die Pfarrkirche Santa Maria a Sietina aus dem 11. Jahrhundert bewundern, die sehr interessante Fresken aus der Gotik und der Renaissance beherbergt.
Man kann die Kirche über den alten Pilgerweg Via Romea Germanica erreichen. Hier eine Route des toskanischen Abschnitts, die sieben Etappen umfasst.
Jedes Jahr im März findet hier die Mostra Filiera del Tartufo Marzuolo statt, eine Veranstaltung, bei der sich alles um die Marzuolo-Trüffel (die auch "Bianchetto" genannt wird) dreht.

Wenn man von Arezzo aus der Strada dei Setteponti del Valdarno folgt, erreicht man Castiglion Fibocchi, dessen Name auf die Söhne von Ottaviano Pazzi, genannt “Bocco”, zurückgeht, der Eigentümer der Burg war, die sich hier einst erhob.
Der Ort ist vor allem wegen seines Karnevals berühmt, bei dem prächtige und elegante Kostüme zu sehen sind, die Castiglion Filibocchi zu einem kleinen toskanischen Venedig machen.

Das Gebiet von Arezzo ist reich an Zeugnissen der etruskischen Kultur, vor allem im Casentino und in der Valdichiana Aretina, wo sich die Etrusker wegen der günstigen geographischen Lage ansiedelten.
Wenn Sie eine Entdeckungsreise zu den Etruskern unternehmen möchten, bietet sich zum Beispiel eine Route von Arezzo nach Cortona an.

Darüber hinaus laden die Orte in der Valtiberana zur Entdeckung ein, darunter Anghiari, ein faszinierender mittelalterlicher Ort, der wegen der von Leonardo da Vinci dargestellten Schlacht berühmt ist, und San Sepolcro, wo Werke von Piero della Francesca bewundert werden können.

Veranstaltungen

Arezzo ist eine Stadt, in der alte Traditionen lebendig sind: Eine Art, sie zu erleben, kann ein Besuch am vorletzten Samstag im Juni oder am ersten Sonntag im September sein, wenn die Piazza Grande zum Schauplatz der Giostra del Saracino wird, einem Ritterturnier mittelalterlichen Ursprungs.
Aber es gibt auch einen monatlichen Termin: Auf demselben Platz und im Großteil des historischen Zentrums findet an jedem ersten Wochenende im Monat die Antiquitätenmesse mit einem großen, reizvollen Angebot statt, für das man sich mit etwas Geduld wappnen sollte.

Typische Gerichte und Produkte

Eine Köstlichkeit sind die Pappardelle all′aretina mit Entensauce, vor allem im Winter, zum Beispiel in der Weihnachtszeit.
Einen Abstecher lohnt die Strada del Vino, eine 200 km lange Route, auf der man die Weine und Küche des Gebiets von Arezzo entdecken kann. Unter den hier produzierten Weinen sind der Chianti Colli Aretini DOCG sowie drei DOC-Weine: Cortona, Valdichiana und Val d’Arno di Sopra.
Außerdem sollte man den Vin Santo kosten, den typischen toskanischen Süßwein, der ein perfekter Begleiter vor allem der berühmten Cantucci ist.

 

In der Gegend Entdecken Sie Veranstaltungen, Angebote, Unterkünfte und Restaurants in der Umgebung
Die Kathedrale der Santi Pietro e Donato Religiöse Stätten Kathedrale der Heiligen Donato und Pietro in Arezzo
Museum Casa Vasari in Arezzo Museen Museum Casa Vasari in Arezzo
Default Museen Museo Diocesano d'Arte Sacra in Arezzo
Die Piazza Grande in Arezzo Ortsteile, Viertel und Plätze Die Piazza Grande
Museo Archeologico Mecenate in Arezzo Museen Archäologisches Nationalmuseum „Gaio Cilnio Mecenate“
Die Basilika San Francesco in Arezzo Religiöse Stätten Die Basilika San Francesco ad Arezzo
Der Antikmarkt vor dem Palazzo dei Priori in Arezzo Historische Gebäude Der Palazzo dei Priori in Arezzo
Casa Museo Ivan Bruschi in Arezzo Museen Casa Museo Ivan Bruschi
Das Naturschutzgebiet Bosco di Sargiano Naturattraktionen Der Wald von Sargiano
Museo dei mezzi di comunicazione in Arezzo Museen Museo dei mezzi di comunicazione in Arezzo
Das Museo della Fauna Selvatica in Arezzo Museen Museo della Fauna Selvatica di Arezzo
Das Museum Museen Museo Statale d'Arte Medievale e Moderna di Arezzo
Was unternehmen
Arezzo - La leggenda del brigante innamorato Lesen Sie die Geschichte von Arezzo auf Cover TOB
SOCIAL & WEB
Folgen Sie uns @visittuscany
Instagram photo
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach