fb track
Suchen
close
Brunello-Reben, Montalcino
Ein Überblick über die weniger bekannten toskanischen Hügelorte
Schöne Ortschaften inmitten der toskanischen Hügel

Möchten Sie die weniger bekannten Orte inmitten der wunderschönen toskanischen Hügellandschaft entdecken? Im Folgenden finden Sie 10 schöne, weniger bekannte Hügelorte, die Sie an einem Tag (oder während eines längeren Aufenthalts) erkunden können. Es ist kein einfaches Unterfangen, nur 10 Ortschaften auszuwählen: Die Toskana ist voller malerischer Orte, da sich über beinahe 70% ihrer Hügel schöne Ortschaften verteilen.

Im Folgenden finden Sie einige schöne Destinationen:

Barga
Barga
Barga- Credit:  BlueMaury

Barga ist einer der bekanntesten mittelalterlichen Orte der Toskana aufgrund seiner historischen, künstlerischen und touristischen Bedeutung. Der Ort liegt inmitten des Serchio-Tals und ist der Hauptort des media valle (Mitteltal) von Lucca. Die reizvolle Lage zwischen den toskanisch-apenninschen Hügeln und den majestätischen Apuanischen Alpen, die die Grafagnana von der Versilia trennen, machen die Schönheit des Ortes aus. Eine mittelalterliche Burg und eine Stadtmauer mit drei Toren beherrschen die Stadt . Der Ort hat sein Erscheinungsbild bewahrt, das sich durch die schmalen Gassen charakterisiert, die sich zwischen den kühn gestalteten Gebäuden hindurchschlängeln.  Auf der Piazza..befindet sich eine romanische Kathedrale, die zwischen dem 11. Und 16. Jahrhundert errichtet wurde. Entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten in Barga.

Carmignano
Blick von der Burg aus
Blick von der Burg aus- Credit:  Andrea Nannicini‎

Carmignano, das seit der Altsteinzeit bewohnt wird und inmitten der Montalbano-Hügel liegt (nur 10 km von Prato entfernt), ist nicht nur aufgrund der atemberaubenden Landschaft einen Besuch wert, sondern auch aufgrund der Wein- und Lebensmittelprodukte (Sie finden hier sogar ein Weinmuseum). Verpassen Sie nicht die Burg aus dem 10. Jahrhundert im oberen Ortsteil, die Kirche San Michele e Francesco aus dem 12. Jahrhundert, die ein Meistwerk Pontormos, die Visitazione, hütet, einige etruskische Gräber in Comeana und die schöne Medici-Villa in Artiminio. Erfahren Sie, wie Sie einen Trip Carmignano planen können.

Casale Marittimo
Casale Marittimo
Casale Marittimo- Credit:  AudreyH

Casale Marittimo liegt an der „Weinstraße“ entlang der etruskischen Küste zwischen Pisa und Livorno (in der Nähe von Cecina). Dieser kleine Ort geht auf das Jahr 1000 zurück und sein Erscheinungsbild hat sich seither so gut wie nicht geändert. Sie finden hier Steingebäude, eine Burg, zwei konzentrische Rundmauern und weitere alte Marmorbauten: einen Glockenturm, die Casa del Camarlingo, den Palazzo della Canonica (gegenüber der Kirche Sant’Andrea) und die kleine Kirche San Sebastiano, die auf das Jahr 1775 zurückgeht. In Casale Marittimo finden sich auch ein Grab, das auf 5. Jahrhundert v. Chr. zurückgeht, und eine römische Kaiservilla. Entdecken Sie Casale Marittimo an der Weinstraße.

Casole d’Elsa
Casole d’Elsa
Casole d’Elsa- Credit:  Fabrizio Angius

Casole d’Elsa ist ein malerischer mittelalterlicher Ort im Val d’Elsa auf einer Höhe von 417 m und etwa 25 km westlich von Siena entfernt. Jahrhundertelang waren das von Etruskern besiedelte Casole und seine Umgebung der Schauplatz der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Siena, Florenz und Volterra. Heute können Sie zahlreiche bedeutende Gebäude besuchen, darunter die romanische Kirche San Niccolò, die Kollegiatskirche, die auf das Jahr 1161 zurückgeht, die Kirche Santo Stefano und den Palazzo Pretorio, den jahrhundertealten Sitz des Stadtrats.

Cetona
Cetona
Cetona- Credit:  Flavia Cori - Social Media Team

Cetona, das seit der Altsteinzeit besiedelt wird,  liegt an den nordöstlichen Hängen des gleichnamigen Berges. Der Ort ordnet sich um die Burg an und besitzt einen quadratischen Turm und eine innere Festungsmauer. Die Kollegiatskirche, die Kirche San Michele Arcangelo und das Rathaus sind einen Besuch wert. Verpassen Sie nicht die archäologischen Fundstücke, die in dem Museo Civico per la Preistoria del Monte Cetona aufbewahrt werden, und den Parco archeologico naturalistico e archeodromo di Belverde, ganz zu schweigen von der hohen Lebensqualität des Ortes und seine schöne Umgebung. Cetona aufgrund seines typisch mittelalterlichen Erscheinungsbilds und der üppgien Vegetation als perfekte Destination für einen entspannten Urlaub. 

Cutigliano
Rathaus in Cutigliano
Rathaus in Cutigliano- Credit:  Lara Musa

Cutigliano ist ein mittelalterlicher Ort, der 678 m über dem Meeresspiegel in den Toskanisch-Emilianischen Alpen liegt (in der Nähe von Pistoia). Wie viele andere Orte unserer Liste wurde Cutigliano aufgrund seiner einladenden Atmosphäre und einer schönen Kulisse mit der „Orangefarbenen Flagge“ ausgezeichnet. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen das goldgetönte Rathaus mit zahlreichen Wappen und die Kirche Madonna di Piazza, die auf das 17. Jahrhundert zurückgeht und eine kostbare Terrakotta-Tafel im Stil der Della Robbia hütet. Für weitere Informationen über Cutigliano klicken Sie hier.

Fosdinovo
Ansicht von Fosdinovo
Ansicht von Fosdinovo- Credit:  Giorgio Freschi

Fosdinovo ist ein Hügelort, der 15 km von Massa entfernt auf das Meer hinausgeht und als das Tor zur Lunigiana gilt. Der Ort besitzt eine mittelalterliche Burg der Malaspina-Familie im Ortszentrum. Wenn Sie durch die schmalen Gassen flanieren, stoßen Sie auch auf die Kirche San Remigio, das Theater und das Oratorio della Compagnia. Von dem Ort aus können Sie einen schönen Blick auf das Tal des Magra-Flusses, Portovenere und Palmaria genießen, und an klaren Tagen sogar die Inseln Capraia, Gorgona, Elba und Korsika erblicken. 

Giglio Castello
Giglio Castello
Giglio Castello- Credit:  Serena Puosi

Giglio Castello liegt in einem zentralen Teil der Insel Giglio zwischen Giglio Campese und Giglio Porto. Der mittelalterliche Ort hat sein ursprüngliches Erscheinungsbild erhalten: Imposante Festungsmauern und hohe Wachtürme prägen den Ort, während drei Türöffnungen aus Granit den Haupteingang bilden. Glanieren Sie durch die Fußgängerzone oder die schmlaen Gassen, die Treppen und Terrassen säumen. Bögen, dunle Untergrundpassagen, steile, in den Felsen gehauene Treppen und alte Häuser verleihen Giglio Castello seine unverkennbare Aura. 

Montemerano
Montemerano
Montemerano- Credit:  Gonçalo Figueiredo

Montemmerano, das auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, liegt nur 6 km von Manciano entfernt inmitten der Maremma. Der Hügelort wurde von der mächtigen Aldobrandeschi-Familie errichtet und liegt volständig innerhalb der Festungsmauer. Drei Tore gewähren Zutritt in das Gassengewirr. Sehenwert sind die Kirche San Giorgio aus dem 14. Jahrhundert, die wichtigste Pfarrkirche des Ortes, und die Pfarrkirche San Lorenzo aus dem 12. Jahrhundert, das älteste Gebäude der Maremma. 

Radda in Chianti
Radda in Chianti
Radda in Chianti- Credit:  Rick Cooper

Der reizvolle Ort Radda in Chianti, der in die unvergleichlich schöne Landschaft des Chianti-Gebiets eingebettet ist, liegt 530 m über dem Meeresspiegel zwischen dem Arbiatal und dem Pesatal. Der schöne mittelalterliche Ort wird von einer weitläufigen Festungsmauer umfasst, die ihr mittelalterliches Erscheinungsbild erhalten hat. Die schmalen Gassen treffen auf dem Hauptplatz zusammen, auf dem die romanische Kirche San Niccolò den Ort beherrscht. Verpassen Sie nicht das Eishaus des Großherzogs oder das Museo d'arte sacra del Chianti, das sich in dem Franziskanerkloster Santa Maria in Prato befindet. Was immer Sie auch unternehmen, verkosten Sie ein Glass Chianti Classico DOC, der in diesem Gebiet produziert wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kunst und Kultur
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach