fb track
Suchen
close
Photo ©Davide Taviani
Chianti
Die Wein- und Olivenölstraße Chianti Classico
Auf den Spuren der authentischen toskanischen Aromen

Das Gebiet der Strada del Vino e dell’Olio Chianti Classico (Wein- und Olivenölstraße Chianti Classico) erstreckt sich zwischen Florenz und Siena, den zwei Städten,  die im Laufe der Jahrhunderte lange um dieses Gebiet gekämpft haben. Das Chianti Classico umfasst die Gemeinden Greve, Radda, Castellina und Gaiole in Chianti und einen Teil der Gemeinden Castelnuovo Berardenga, Barberino Tavarnelle, San Casciano Val di Pesa und Poggibonsi. Es handelt sich um ein hügeliges Territorium, das reich an Wäldern ist und über das sich kleine Ortschaften, Burgen, Pfarrkirchen und Landgüter verteilen und das Weinberge, Olivenhaine und weiße Straßen durchziehen. Noch heute bewahrt dieses Gebiet die Merkmale einer ländlich geprägten Landschaft.  

directions_car 42 km
Dauer: 1Tag
Empfohlene Strecke
Der Ort Panzano
Der Ort Panzano- Credit:  Shutterstock / Stefano Cellai
Die Hauptstrecke der Strada del Vino e dell’Olio Chianti Classico ist die Chiantigiana, die das gesamte Gebiet durchquert und zuerst Greve in Chianti passiert,  einen Ort mit charakteristischem „Marktplatz“, und dann nach Panzano mit der Pfarrkirche S. Leolino, Castellina und Fonterutoli und schließlich nach Siena führt.

Einen Großteil der Strada bildet ein Netz von Straßen, die die größten Zentren mit kleinen Ortschaften und Burgen verbinden, wie die Straße, die nach Radda in Chianti führt, den einstigen Hauptort der Chianti-Liga, und sich dann bis zum Castello di Brolio fortsetzt, der Burg, auf der Bettino Ricasoli das „Chianti-Rezept“ entwickelte.

Entlang der Strada kann man geführte Besichtigungen durch Weinkellereien unternehmen und Weine, Olivenöl und Wurstwaren verkosten. In den Restauranta und Osterien kann man ebenfalls die Spezialitäten der Chianti-Küche entdecken.
Prodotti tipici
Olivenöl Chianti Classico DOP
Olivenöl Chianti Classico DOP
Das Hauptprodukt ist der Wein Chianti Classico DOCG, der gemäß den Bestimmungen ganz aus der Sangiovese-Traube oder mit Hinzugabe anderer Rotweintrauben (Canaiolo, Colorino) gewonnen wird. Seit 1924 kann sich dieser Wein mit dem Symbol der Strada del Vino e dell’Olio Chianti Classico schmücken, dem „Gallo Nero“ (Schwarzer Hahn).

Das Olio Extra Vergine di Oliva DOP Chianti Classico (Extravergine-Olivenöl der DOP-Olive Chianti Classico) erhält man mittels Kaltpressung von Oliven der Sorten Frantoio, Correggiolo, Moraiolo und Leccino.
Der Vinsanto del Chianti Classico DOC (Vin Santo des Chianti Classico DOC) ist ein Produkt,  das aus den luftgtrockneten weißen Malvasia- oder Trebbiano-Trauben gewonnen wird. 

Das Chianti-Gebiet blickt auf eine lange gastronomische Tradition zurück, die eine bäuerliche Küche, das exzellente Chianina-Fleisch und eine Vielzahl von Wurstwaren umfasst, die aus dem Schwein, der Schweinerasse Cinta Senese und dem Wildschwein gewonnen werden. Jüngst wurde auch der Safrananbau wieder aufgenommen. 
 
Informationen: stradachianticlassico.it
Das könnte Sie auch interessieren
Essen und Trinken
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach