fb track
Suchen
close
Photo ©Flavia Cori
Default
Via Lauretana in der Toskana
Von Siena nach Cortona wandern wie die alten Pilger

Die Via Lauretana folgt einer etruskisch-römischen Route, die auch Mittelalter von großer Bedeutung war, und das sienesische Gebiet mit der Valdichiana und dann mit dem umbrisch-marchigianischen Gebiet verband. Später wurde sie mehr und mehr zu einem Pilgerweg, der Siena, und damit die Via Francigena, mit Cortona verband und durch die Gebiete von Asciano, Rapolano Terme, Sinalunga, Torrita di Siena, Montepulciano führte. Dann führte er weiter nach Umbrien und zur Santa Casa di Loreto, in den Marken. Daher auch der Name „Via Lauretana“.

Die Lauretana ist eine unglaubliche Straße, bevölkert von Künstlern, Händlern und Pilgern, die seit Jahrhunderten auf ihr unterwegs sind, Waren transportieren, Ideen übermitteln und an den verschiedenen Kirchen, Kapellen und Ädikulä der Jungfrau Maria, die die gesamte Strecke säumen, Halt machen.

Die Strecke in der Toskana ist 114,6 km lang und kann in 5 Tagen zurückgelegt werden, von den erfahrensten Wanderern auch in 4 Tagen.

Um die atemberaubenden Aussichten, die Kunst und die önogastronomische Kultur aller durchquerten Gebiete in vollem Umfang kennenzulernen und schätzen zu können, empfehlen wir Ihnen, in mehreren Etappen zu wandern und die Reise über mehrere Tage zu planen.

directions_walk 114,6 km

Für Details zur Wanderroute installieren Sie die offizielle Via Lauretana-App (verfügbar für Android und Apple) oder laden Sie diese pdf-Datei mit der Beschreibung der Etappen herunter.

Den Verlauf der Via Lauretana für die Tour mit dem Fahrrad finden Sie unter diesem Link.

Das könnte Sie auch interessieren
Francigena und Pilgerwege
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach