fb track
Suchen
close
Photo ©Rigoli Vini
Der toskanische Wein: Ansonica-Rebe an der Küste des Monte Argentario
Die Straße des Weins und der Aromen der Hügel der Maremma
Entdecken Sie die berühmten Weine der Maremma und genießen Sie die Vielfalt der Aromen und das Meer

Die Strada del Vino e dei Sapori Colli di Maremma (Straße des Weins und der Aromen der Hügel der Maremma) liegt im südöstlichen Teil der Provinz Grosseto und umfasst die Gemeinden Capalbio, Orbetello, Isola del Giglio, Magliano in Toscana, Grosseto, Monte Argentario, Campagnatico, Roccalbegna, Semproniano, Scansano, Manciano, 
Pitigliano und Sorano.

Entlang dieser Straße gibt es viel zu entdecken. Sie ist eine der größten Straßen Italiens, die sehr viele Angebote bereithält, vom Meer bis zu den Hügeln und den Hängen des Monte Amiata. Es handelt sich um ein Territorium, das reich an Geschichte, Traditionen und Besonderheiten ist, ein Stück Land, das sich durch seine authentische Unverfälschtheit auszeichnet. Hier kann man eine einmalige natürliche Kulisse entdecken, die jedoch nie eintönig ist. Diese „Straße“ beginnt in der Ferne, durchquert unterschiedlichste, aber stets zeitgemäße Orte und Szenarien, und gibt einen Einblick in alte, aber niemals vergessene Zivilisationen.

directions_car
Dauer: 2 Tage
Empfohlene Route
Trekking und Birdwatching im Parco dell'Uccellina- Credit:  Lara Musa
Die ideale Route beginnt auf der Insel Giglio, setzt sich bi Orbetello und Grosseto fort und endet am Monte Argentario. Diese Strecke bietet wunderbare Landschaften und eine unberührte Natur: den Parco dell’Uccellina (oder Parco Naturale della Maremma), ein Stück Land, in dem sich das Leben wie früher abspielt, mit den Butteri (Hirten), den Maremma-Kühen, den Pferden in freier Wildbahn und der außergewöhnlichen Schönheit der Fauna. Der Monte Argentario mit seiner Vielfalt an Küsten, von den Sandstränden von Giannella und Feniglia bis zu den Felsenküsten des Vorgebirges. Man kommt nicht umhin, die Bottarga di Cefalo von Orbetello (ein auf dem Rogen basierendes Gericht) und die Fischereierzeugnisse des Monte Argentario zu kosten, wie den Gamberetto biondo von Porto Santo Stefano, die Ficamaschia (Fettfisch) und die Pelamiden. Hinzu kommen das Panficato, ein für die Insel Giglio typisches Gebäck, das auf Trauben und Feigen basiert, und das Maremma-Fleisch: Wildschweinfleisch und Rindfleisch. Weinliebhaber können hier das Gebiet der Ansonica-Rebe des Monte Argentario mit einem DOC-Weißwein, der sich durch ein lebendiges Aroma charakterisiert, und dem Vermentino von Capalbio, einem anderen DOC-Weißwein.
Typische Produkte
Weinberge in der Maremma- Credit:  Il Ponte - vini di Capalbio, Maremma Toscana

Die Protagonisten der lokalen Weingastronomie sind die Weine: Ansonica Costa dell’Argentario DOC, der DOC-Weißwein von Pitigliano DOC, Capalbio DOC, Morellino di Scansano DOC und DOCG, Parrina DOC, Sovana DOC, IGT Maremma Toscana Weißwein und Rotwein. Erwähnenswert sind auch andere typische Produkte wie das Extravergine-Olivenöl Toscano IGP, der Toskanische DOP-Pecorino, der Honig, insbesondere Christusdornhonig, Kastanienhonig, Akazienhonig und Blütenhonig, der Safran der Maremma, das Salzgebäck von Roccalbegna, die Bottarga und die anderen Fischprodukte der Lagune von Orbetello, das Maremmaner-Rind, der Palamide der Insel Giglio und das Panficato der Insel Giglio.

Informationen: Strada del Vino e dei Sapori Colli di Maremma - Facebook

Das könnte Sie auch interessieren
Essen und Trinken
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach