fb track
Suchen
close
Der Ponte a Buriano an der Via dei Setteponti
Kunst und Geschichte auf der Strada dei Sette Ponti
Die Via Romea zwischen Florenz und Arezzo

Eine historische Route, die eine wunderschöne Landschaft mit ausgedehnten Weinbergen und Olivenhainen und den Felsformationen Balze del Valdarno durchquert. Sie beginnt an der Porta San Gallo in Florenz und endet an der Piazza Grande in Arezzo. Die Strecke folgt der antiken Cassia Vetus und kann sowohl mit dem Fahrrad wie zu Fuß zurückgelegt werden.

Diese Route ist von besonderer Bedeutung für Florenz, da sie die Stadt mit den Gebieten auf der rechten Seite des oberen Arnotals verband, wo die sogenannte Via dei Sette Ponti verlief, die nach Arezzo führte. Darüber hinaus stellte sie die Anbindung an Pontassieve dar und damit an den am weitesten östlich gelegenen Weg über den Apennin im Gebiet von Florenz: Die Straße, die über Dicomano, San Godenzo und Alpe di San Benedetto nach Forlì führte. Unsere Route verläuft zumeist auf Nebenstraßen, zum Teil aber auch auf Feldwegen und unbefestigten Straßen und führt durch eine herrliche Hügellandschaft mit Weinbergen und Olivenhainen und den beeindruckenden Felsformationen der Balze del Valdarno.

directions_bike 106 km
Dauer: 1/2 giorni
Das könnte Sie auch interessieren
trip_origin Etrusker
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach