fb track
Suchen
close
Weinberge in der Val d´Orcia
Die Weinstraße der Val d'Orcia
Eine Reise durch eine sanft gewellte Hügellandschaft von sinnlicher Schönheit

Zur Strada del Vino Orcia gehört das Gebiet der Gemeinden Abbadia San Salvatore, Buonconvento, Castiglione d’Orcia, Chianciano Terme, Montalcino, Pienza, Radicofani, San Casciano dei Bagni, San Giovanni d’Asso, San Quirico d’Orcia, Sarteano, Torrita di Siena und Trequanda: Eine schöne, sanft gewellte Hügellandschaft, die heller Kalkstein und tiefe Furchen prägen und in der Getreide, Oliven und natürlich Wein angebaut werden.

In den ausgedehten Wäldern mit Eichen und Kastanien wachsen vorzügliche Pilze und Esskastanien, aus denen das schmackhafte Mehl hergestellt wird, das die Grundlage einer Reihe von kulinarischen Spezialitäten ist. Außerdem hat sich seit einigen Jahrzehnten in dieser Gegend die Schafzucht etabliert, mit der die Produktion von Fleisch und Milch einhergeht, aus der Pecorino Toscano DOP hergestellt wird.

directions_car 98 km
Dauer: 2 giorni
Empfohlene Route
Montalcino von der Festung aus gesehen- Credit:  Shutterstock / Don Mammoser

Wenn man über den Wein hinaus auch die anderen vorzüglichen Produkte dieses Gebiets entdecken möchte, empfiehlt es sich, die Produzenten selbst, aber auch die Städte und Ortschaften der Val d’Orcia zu besuchen, die vor einigen Jahren in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde und reich an kulturellen und kulinarischen Schätzen ist.

Abbadia S. Salvatore, das nach der bedeutenden Benediktinerabtei benannt ist, die sich hier befindet; Castiglion d’Orcia, dessen Burg das ganze Tal beherrscht; Montalcino, mit seiner Festung aus dem 14. Jahrhundert und einem bemerkenswerten historischen Stadtkern; Buonconvento, mit den Resten der alten Stadtmauer und kunsthistorisch bedeutenden Bauwerken; San Giovanni d’Asso, das eine interessante Burg besitzt; Pienza, die "idealen Stadt" von Pius IX., mit malerischen Gassen, dem Palazzo Piccolomini und dem Dom.

Typische Produkte
Einige typische Produkte der Val d'Orcia

Unter den typischen Produkten sind  die vorzüglichen Wurstwaren zu nennen, die sich durch ihren feinen Geschmack auszeichnen, aber auch der Pecorino aus Pienza, die Kastanien und Pilze vom Monte Amiata und die berühmte Trüffel der Crete Senesi, San Giovanni d’Asso. Erwähnenswert sind außerdem die Zucht von Schweinen der Rasse Cinta senese und der Anbau von Safran, denen sich seit einigen Jahren eine Reihe von kleinen Produzenten widmen.

Von Bedeutung ist natürlich der Wein der im Gebiet der DOC Orcia aus den für diese Gegend typischen Rebsorten, vor allem Sangiovese und Trebbiano toscano, gekeltert wird. Neben dem Orcia Rosso gibt es Weiß- und Rotweine, auch als Vino Novello, sowie den traditionellen Vinsanto.
Ein weiteres herausragendes Produkt ist das native Olivenöl extra (das zum DOP Terre di Siena gehört). Es wird aus Oliven der Sorten Moraiolo, Frantoio und Leccino hergestellt, hat einen fruchtige Duft und einen delikat bitteren, leicht scharfen Geschmack.

Info: stradavinorcia.com 

Das könnte Sie auch interessieren
Essen und Trinken
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach