fb track
Suchen
close
Photo ©The Everett Collection via CanvaPro
Oscar Wilde
Auf den Spuren von Oscar Wilde in Florenz
Florentiner Rundgang zu den Orten, die dem Autor von Das Bildnis des Dorian Gray lieb und teuer waren

Oscar Wilde, das literarische Genie, das im Viktorianischen Zeitalter mit Das Bildnis des Dorian Gray für einen Skandal sorgte, war ein junger Mann, der in den Wirren der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts aufwuchs. 

Wie so viele wohlhabende junge Männer, die in jenen Jahren lebten, begab sich auch Wilde auf die Grand Tour, eine lange Reise zur Entdeckung der italienischen Kunst, die in seinem Fall mit Zwischenstopps in Florenz, Bologna, Venedig, Padua, Verona und Mailand Halt verbunden war. 

Die Grand Tour, die im Sommer 1875 begann, als er noch Student an der Universität Oxford war, war die erste Gelegenheit Wildes für einen Aufenthalt in der Toskana und er war von ihr so fasziniert, dass es nicht das einzige Mal bleiben sollte. 

Auf dieser Route, werden wir anhand der Briefe an seinen Vater vom Juni 1875 und der später geschriebenen Gedichte die Orte entdecken, die Oscar Wilde eroberten und ihn dazu brachten, sich in Florenz zu verliebe .

directions_walk 5 km
Dauer: 5 Stunden
Das könnte Sie auch interessieren
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach