fb track
Suchen
close
Photo ©Shutterstock.com / Luciano Mortula – LGM
Portoferraio – La Baia di Fornula
schedule
Dauer 3 Tage
Gorgona, Pianosa und Elba: 3 Tage auf den Inseln des toskanischen Archipels

Trekking, Tauchen, Birdwatching, Fahrradfahren: Heute kann man auf den Inseln des Toskanischen Archipels, die einmal Gefängnisse waren, wandern und Fahrrad fahren, den authentischen Duft des Mittelmeers einatmen und Produkte von den Inseln essen.

Gorgona, Capraia, Montecristo und Pianosa sind immer noch nur beschränkt zugänglich; zum Teil, weil weiterhin ein Gefängnis existiert, zumeist aber, weil es sich um gefährdete Lebensräume handelt, wie Montechristo, die geschützt werden müssen und deswegen kleinen Besuchergruppen vorbehalten sind.

Wir schlagen Ihnen eine Route über drei dieser Inseln vor: Gorgona, die kleinste, liegt umgeben von kristallklarem Meer gegenüber von Livorno, und ist noch heute Sitz einer Strafkolonie; Pianosa, die "flache" Insel, auf der sich das älteste Gefängnis des Archipels befand, ist heute eines der am besten erhaltenen mediterranen Ökosysteme. Hier erwarten Sie klares Meer und Klippen und die Möglichkeit zu wandern oder Fahrrad zu fahren.

Wir fahren auch nach Elba, der größten der toskanischen Inseln, auf der Napoleon sein Exil verbrachte, nachdem er am 4. Mai 1814 mit der Fregatte Undaunted in Porto Ferraio gelandet war.

directions_walk29 KM
Dauer: 3 Tage
Das könnte Sie auch interessieren
Kunst und Kultur
Andere Reisevorschläge
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach