fb track
Suchen
close
Photo ©Serena Puosi
Die Stadt Pienza
Romantikurlaub in der Toskana auf den Straßen der Liebe
Stimmungsvolle Plätze von Pienza bis Florenz

Valentinstag ist nur einmal im Jahr, die Toskana ist jedoch das ganze Jahr über das „Land der Liebe und beliebtes Urlaubsziel. Verliebte aus aller Welt haben die Qual der Wahl zwischen stimmungsvollen Landschaften, malerischen Gässchen und Meer, Natur und Legende, die für unvergessliche Eindrücke und Erinnerungen sorgen.

 

Blick auf Lucignano- Credit:  Edisonblus

Nur wenige wissen, dass sich in der Toskana auch das „Dorf der Liebe“ befindet: ein kleiner, mittelalterlicher Ort namens Lucignano, der auf halber Strecke zwischen Siena und Arezzo im Valdichiana liegt. Der 3000-Seelenort ist nicht nur für seine landschaftliche Schönheit bekannt, sondern auch für einen großen Kunstschatz: den Baum der Liebe, ein wahres Meisterstück der gotischen Goldschmiedekunst, das mit Korallen, Emaille und Bergkristallen geschmückt ist. Ein Kunstwerk, das im Laufe der Jahrhunderte die Liebesversprechen vieler Paare mit ewigem Glück besiegelt hat.

Während Lucignano für den Baum der Liebe bekannt ist, ist es Pienza für seine Wege der Liebe. Das nahe Siena gelegene Städtchen gilt als Juwel der Renaissance und bietet mit seinem unzähligen Gässchen, die in perfekter Harmonie angeordnet sind, eine Reihe romantischer Spazierwege. Sie heißen Weg der Küsse, Weg der Liebe, Weg des Dunkels und Weg des Glücks und führen allesamt in die Altstadt hinauf: ein ideales Ziel für alle, die nicht nur auf den Spuren der Geschichte, Kunst und Architektur wandeln, sondern auch Hand in Hand dem gemeinsamen Traum und Zauber der Liebe in eine andere Dimension folgen wollen. Pienza überzeugte auch den Regisseur Franco Zeffirelli, der die Stadt 1968 als Drehort für die berühmteste Liebesgeschichte aller Zeiten wählte, nämlich „Romeo und Julia“.

 

Toskanisches Meer in Castiglioncello

Wer hingegen die magnetische Anziehungskraft des Meeres spürt und sich vom Rauschen der Wellen an den Felskliffen sowie den einzigartigen Aromen einer Insel verzaubern lassen möchte, sollte die Insel Giglio als Reiseziel wählen: hier kann man entspannte Tage im Kontakt mit der Natur und verleben, um sich ganz der Liebe zu widmen. Dazu gehören auch Erlebnisse, die man nur verstehen kann, wenn man selbst einmal auf der Insel Giglio war. Sie ist nicht nur wegen ihrer besondere Atmosphären, der stimmungsvollen Steinhäuser und der alten Mauern eines der Lieblingsziele für Verliebte, sondern auch, weil hier einer der romantischsten Orte der Welt liegt, inmitten der mediterranen Macchia mit Blick auf das tiefblaue Meer: der Leuchtturm der Verliebten im Pinienhain der „Isola blu“. Hier kann man sich von den würzigen Aromen der Natur betören lassen, wobei sich die Gefühle mit der Meeresbrise und dem Zauber einer der schönsten Inseln des toskanischen Archipels mischen. (Der Leuchtturm bietet keine Unterkunftsmöglichkeiten). 

Das Meer schenkt bekanntlich traumhafte Momente und macht auch einen einfachen Spaziergang zum Erlebnis. Einen nächtlichen Spaziergang, der mit Sicherheit unvergesslich bleibt, bietet Castiglioncello in der Provinz Livorno. Viele berühmte Künstler wie Gassman, Sordi und Mastroianni waren von dem Ort begeistert, der im Jahr 1962 auch Drehort für den bekannten Film „Verliebt in scharfe Kurven“ von Dino Risi war, einem Meilenstein der „Commedia all’italiana“. Vom Pinienhain in Castiglioncello geht es hinunter an den Strand, wo ein langer Weg direkt am Meer entlang fast bis Caletta führt, begleitet vom Licht der Fischerboote auf dem dunkelblauen Wasser und dem Mondschein, der den Weg dezent erhellt.

 

 

Ponte Vecchio in Florenz

Ebenfalls unvergesslich für alle, die auch nur einmal in Florenz waren, ist der abendliche Glanz der Lichter, die sich im Arno spiegeln: ein Schauspiel, das man am besten vom Ponte Vecchio aus bewundern kann. Tagsüber kann man das Spiegelbild der Stadthäuser im Wasser des einst „silbernen Fluss“ genannten Gewässers beobachten, die ein harmonisches Gesamtbild mit dem eleganten Renaissancestil der Stadt und den malerischen Handwerkerläden bilden. In der Nacht genießt man vom Ponte Vecchio auch einen herrlichen Ausblick auf San Miniato oberhalb der Piazzale Michelangelo und kann die verspielten Lichter der Straßenlaternen entlang des Arnoufers beobachten, um anschließend den Blick auf die Stadt zu richten, einem Gewirr aus malerischen Gassen, Traditionen, Geschichte und Kunst. Und natürliche Liebe. Wie die Labyrinthe in den Boboli-Gärten, ein klassischer Ort für Verliebte, und Fiesole auf dem berühmtesten „Hügel“ der Stadt, von dem man einen der schönsten Blicke auf Florenz genießt. Nun muss man nur noch die Augen schließen, um Dante zu lauschen, der seine Liebe zu Beatrice schwört, und sie anschließend wieder öffnen, um einen Traum zu leben, Florenz zu erblicken, von der Toskana zu träumen und sich wirklich zu verlieben

 

 

map Durchsuchen Angebote, Ereignisse Unterkünfte
Das könnte Sie auch interessieren
Romantische Toskana
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach