fb track
Suchen
close
Photo ©Toprural
Pfarrkirche von Caminino, Roccastrada, Grosseto, Toskana
Roccastrada: Natur, Essen, Wein und Ursprünglichkeit
Das Herzstück der Maremma

Der malerische Hügelort Roccastrada im Herzen der Maremma, der 475 Meter über dem Meeresspiegel liegt, dominiert die fruchtbare Ebene darunter, sits at 475 meters above sea level, dominating the rich plane of farmland below, of which it is the administrative capital. Wie viele Ortschaften in diesem Gebiet ist Roccastrada eine mittelalterliche Siedlung, über die einst die Aldobrandeschi-Familie herrschte, bevor sie in den sienesischen Einflussbereich geriet und schließlich 1555 dem Medici-Großherzog zufiel. Die Gegend war aufgrund ihrer reichhaltigen Kupfer-, Silber- und Goldvorkommen sehr gefragt. Schon die Etrusker bauten hier Ressourcen ab. Im vergangenen Jahrhundert wurde dieses Gebiet kaum besiedelt, sodass die Gegend um Roccastrada zu den urprünglichsten und unberührtesten in der Toskana zählt. 

Dichte Wälder laden zum Wandern ein

Sobald man Roccastrada verlässt, stehen 146 km lange Wanderstrecken zur Verfügung, die als Trekking Roccastrada markiert sind. Diese Routen liegen zwischen 110 und 800 Metern über dem Meeresspiegel und sind das ganze Jahr über zugänglich. Sie bieten eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt mit Besonderheiten wie der Eibe und dem Bergmolch, die auf dem Sassoforte-Berg und im Naturschutzgebiet des Farma-Tals gefunden wurden, Überbleibseln der Eiszeit. Hier kann man leicht Wildtieren wie Hirschen, Wildschweinen, Füchsen und Wildkatzen entlang der Wanderwege, in den Parks und auf den Straßen begegnen.

Die Weinstraße

Wenn Sie sich für gutes Essen begeistern und die Spezialitäten der Maremma ausprobieren möchten, dann ist die Straße des Weins und der Aromen von Monteregio di Massa Marittima genau richtig für Sie.

Den Ausgangspunkt bildet das Reben- und Weinmuseum auf der zentralen Piazza dell'Orologio von Roccastrada. Das kleine Museum dokumentiert die Kultur und Traditionen eines der Sektoren und Produkte, die die Identität der Maremma verkörpern, und bietet den Besuchern darüber hinaus die Möglichkeit, eine Sinnesreise durch die Weinberge in diesem Gebiet zu unternehmen. Am Informationsstand erhalten Sie Broschüren und Karten, um Ihre Entdeckungstour fortzusetzen. 

Unsere Reise geht weiter. Verkosten Sie den DOC Monteregio und entdecken Sie die fruchtbaren Ebenen der Maremma. Diese waren lange Zeit die Kornkammer der Toskana, wobei sie von dem milden Meerklima und den wärmeren Temperaturen als in Florenz profitierten. Das Weinbaugebiet von Monteregio liegt in der Alta Maremma Grossetana und umfasst die Gemeinden Massa Marittima, Monterotondo, Montieri, Follonica, Scarlino, Gavorrano, Roccastrada und Castiglione della Pescaia. Zu den Rebsorte, die in dieser Gegend wachsen, zählen die Vermentino-Rebe und Viognier-Rebe für Weißweine und die Sangiovese-Rebe und Syrah-Rebe für Rotweine. Von kleinen bis zu großen Weingütern, planen Sie ihre Besuche und kosten und erleben Sie die Aromen dieses Landstrichs. 

Entlang der Strecke können Sie diese Weine mit den bodenständigen traditionellen Gerichten der Maremma kombinieren: Tortelli und Acquacotta (Suppe) das ganze Jahr über, Pappardelle alla lepre or with wild boar sauce (Bandnudeln mit Kaninchenragout oder Wildschweinsauce) während der Jagdsaison, Pecorino-Käse, Wildschweinsaucen und die Herbstspezialitäten Maronen, Pilze und Vino Novello (Neuer Wein).  

Das könnte Sie auch interessieren
Essen und Trinken
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach