fb track
Suchen
close
Photo ©Museo Archeologico del Casentino
Archäologisches Museum im Casentino
Museen und archäologische Stätten für Familien und Kinder
Entdecken Sie die Geschichte der Toskana auf einem Familientrip

Die Museen und archäologischen Stätten in der Toskana bieten Familien eine Vielzahl von Aktivitäten wie organisierte Workshops und interaktives Material. Im Folgenden stellen wir Ihnen die interessantesten Angebote vor.

Pontremoli
Das Museo delle Statue Stele- Credit:  Franco Beccari

Das Museo delle Statue Stele (Museum der Stelenmenhire) bietet Kindern eine unvergessliche Erfahrung. Das Museum ist in der Burg von Piagnaro in der Gemeinde Pontremoli, die ganz an der Spitze der Toskana liegt, untergebracht. Die Burg aus dem 10. jahrhundert beherbergt eine beeindruckende Sammlung, die 3.000 Jahre alte Statuen umfasst. Die Workshops für Kinder und Familien gehen über das Thema hinaus und bieten auch eine Entdeckungstour durch die Burg an, wobei Kinder mit Märchen, die von Magie, Schätzen und Abenteuern handeln, in Staunen versetzt werden. 

Lucca
Dom von Lucca- Credit:  Allan Parsons

Das Dommuseum von Lucca bietet didaktische Kurse für alle Altersgruppen. Kindern werden die Fabeln und die Geschichte des Museums auf eine ganz besondere Weise nahegebracht. Für ältere Kinder wird der Schwerpunkt auf den Dom und die archäologische Stätte gelegt, wodurch ihr Interesse für die Geschichte geweckt wird. Darüber hinaus werden geführte Touren für die gesamte Familie zum gemeinsamen Lernen angeboten. 

Eine Alternative in Lucca ist das Museo Nazionale del Fumetto e dell'Immagine (Das Comic- und Bilder-Museum). Kindern werden sich für die Illustrationen und Comics begeistern. Der älteste stammt aus dem Jahr 1880. Hier kann man auch einige der ersten Zeichnungen von Mickey Mouse finden.

Chianti und Val di Chiana
Archäologisches Museum des sienischen Chianti

Das Museo Archeologico del Chianti senese (Archäologisches Museum des sienischen Chianti) befindet sich bei der Ausgrabungsstätte Montecalvario und widmet sich ganz der Geschichte des Chianti-Gebiets. Das Museum erforscht die reiche Geschichte dieses Gebiets von der Herrschaft der etruskischen Aristokratie über das Gebiet bis zum Aufstieg der Florentiner Republik. Darüber hinaus bietet das Museum Kindern hilfreiche und unterhaltsamme Apps an, sodass Kinder zu Hause weiterlernen können. 

In Chiusi treffen Sie auf das Museo civico "La Città Sotterranea" (Städtisches Museum „Die unterirdische Stadt“ mit dem faszinierenden archäologischen Untergrund und Ausgrabungsfunden. Beide Museen bieten geführte Besichtigungen für Familien auf Anfrage. 

Maremma-Gebiet
Porträt der Livilla im Archäologischen Museum der Maremma

Auch das Museo Archeologico e d’Arte della Maremma (Archäologie- und Kunstmuseum der Maremma) bietet Familien die Möglichkeites zum gemeinsamen Lernen. Das „Larth-Spiel“ bezieht das gesamte Erdgeschoss des Museums ein und verwandelt dieses in ein riesiges Brettspiel, wo Kinder in verschiedene Teams eingeteilt werden und Rätsel und Fragen beantworten müssen, um im Spiel weiterzukommen. Des Weiteren bietet das Museum eine Schatzjagd an. 

Vetulonia besitzt einen weiteren interessanten Ort, um das Interesse von Kindern zu wecken. Das Museo Civico archeologico Isidoro Falchi (Städtisches Archäologisches Museum Isidoro Falchi) führt Kinder an die Archäologie und Stratigrafie heran und lässt sie in einer simulierten Ausgrabung selbst experimentieren. Das Museum ist nach Isidoro Falchi benannt, einen Archäologen, der im 19. Jahrhundert die etruskische Stadt Vetulonie entdeckte, und hält eine Schatzjagd ab, die Kinder begeistert, die die Geheimnisse, die sich vor ihnen ausbreiten, entdecken möchten. 

Das könnte Sie auch interessieren
child_friendly Familien und Kinder
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach