fb track
Suchen
close
Photo ©Paolo Becarelli
Von Bäumen gesäumte Straße mit herbstlichem Laub
Herbstlaub: der Zauber des Herbstes in der Garfagnana
Die Garfagnana hüllt sich in warme Herbstfarben und lockt mit neuen Düften und Spezialitäten. Und hier können Sie sie finden.

Die Düfte des Bodens wehen durch die Wälder des Toskanisch-Emilianischen Apennins, während sich die Ortschaften und Naturschutzgebiete in warme Rot-, Orange-, Gelb- und Brauntöne hüllen: Mit dem Einzug des Herbstes bereiten sich die Dörfer auf Feste und Feiern vor, während man in den Wäldern das Herbstlaub bewundern kann, das wunderbare Schauspiel der sich verfärbenden Blätter, die das intensive Grün des Sommers abstreifen.

Diese farbenfrohe Jahreszeit ist ideal, um dem Stadtalltag zu entfliehen und Zeit in der üppigen Natur der Garfagnana und des Media Valle del Serchio zu verbringen. Hier kann man im Freien Sport treiben, wandern oder reiten, Trekkingausflüge auf Maultierpfaden unternehmen sowie Naturparks und mittelalterliche Ortschaften mit fachkundigen Führern besuchen, die die Legenden der imposanten Apuanischen Alpen erzählen, und schließlich typische lokale Gerichte genießen.

Wanderwege und Ortschaften, die man nicht verpassen sollte
Der Parco dell‘Orecchiella im Herbst- Credit:  Paolo Becarelli

Der Park dell’Orecchiella am Fuße des Naturschutzgebiets Pania di Corfino ist ein ideales Ziel, um das Schauspiel des Herbstlaubs zu bewundern und dabei auf den Wegen durch die Nadel- und Kastanienwälder zu spazieren.
Eine weitere sehr eindrucksvolle Route ist die, die von Sillico zum Giro del Diavolo gleich oberhalb von San Pellegrino in Alpe führt, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf das umliegende Tal hat.

Im Tal der Turrite Secca leuchtet Isola Santa wie ein Smaragd, und in der Herbstzeit gewinnt dieser Ort an Besonderheit. Es handelt sich um einen kleinen künstlichen See, der ab 1949 zur Erzeugung von Strom aus Wasserkraft angelegt wurde und dessen Wasser die Brücke und die alte Mühle mit dem Namen Molino di Mosceta überflutet hat, in dem sich seither die alte Ortschaft spiegelt. Das Dorf ist ein echtes „verstreutes Hotel“, in dem in der „casa del pescatore“ zahlreiche Fischer und wer sonst noch den See erreicht beherbergt werden. Von Isola Santa aus führen verschiedene Wanderwege zum Monte Sumbra oder zum Bergmassiv Le Panie und bieten auch einen leichten Spaziergang entlang des rechten Seeufers, um die Pollaccia zu erreichen, eine mächtige Karstquelle, die den See speist.

Wenn Sie auch nach der Faszination der Geschichte Ausschau halten, können Sie das Herbstlaub bei einem Ausflug entlang der alten Via Vandelli bewundern, dem alten großherzoglichen Saumpfad, der direkt durch die Garfagnana führt und noch heute Modena mit Massa verbindet.

In der Garfagnana findet man auch bezaubernde, von den Bergen umgebene Ortschaften, deren herbstliche Farben man schon von weitem bewundern kann. Dazu gehören Castelnuovo di Garfagnana mit seiner berühmten Festung aus dem 11. Jahrhundert, Barga, dessen Gassen zu den schönsten Italiens zählen, Coreglia Antelminelli, die Stadt der Gipsfiguren, Fabbriche di Vergemoli mit der Einsiedelei von Calomini sowie Gallicano, Piazza al Serchio und San Romano.

Einige Veranstaltungen, die Sie besuchen können
Typische Produkte der Garfagnana- Credit:  Comune di Gallicano

Die Feierlichkeiten in der Garfagnana beginnen im Oktober mit dem Herbstfest in Gallicano, das zusammen mit dem Nationalen Tag des Wanderns ein ganzes Wochenende den Spaziergängen in den Wäldern, den Ausflügen in die Apuanischen Alpen, dem Besuch der Grotta del Vento, der Ortschaft Trassilico und der Einsiedelei von Calomini gewidmet ist. Am Abend ist es Zeit zu wachen, während die apuanischen Legenden erzählt werden und die gute Küche der Garfagnana genossen wird: Pasimata, Dinkelsuppe, Infarinata, Vezzadri-Omelette, Kartoffelbrot und viele andere typische Gerichte.
Zahlreiche Feste in der gesamten Garfagnana feiern die Kastanie: Dies sind die perfekten Gelegenheiten, um einzigartiges Backwerk wie Castagnaccio oder Torta di Neccio und Necci mit Ricotta zu kosten.

Während der ganzen Saison finden in den Dörfern Volksfeste und Jahrmärkte statt, um die zahlreichen Früchte der Erde zu feiern, die man erleben muss, um wirklich in die Gebiete der Garfagnana und des Media Valle del Serchio einzutauchen, wie das Weinfest in Rinaia, das Kastanienfest in Lupinaia, der Oktobermarkt in Castiglione, Sapori d'Autunno (Herbstspezialitäten) in Pieve Fosciana, das Kastanienfest in Careggine, Castelnuovo Stadt der Kastanie... und viele andere! 

Ob man nun die Ortschaften erkundet, durch die Wälder streift oder mit den Einheimischen die Herbstprodukte feiert, der Herbst in der Garfagnana wird von der Farbenpracht des Herbstlaubs begleitet, ein Schauspiel, das die Berge bedeckt und sich dem Besucher spontan anbietet, um bewundert und fotografiert zu werden.

map Durchsuchen Angebote, Ereignisse Unterkünfte
Das könnte Sie auch interessieren
Essen und Trinken
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach