fb track
Suchen
close
Photo ©Sunset
Thermen San Giovanni in Rapolano Terme
Die heißen Quellen in Rapolano Terme
Genießen Sie einen entspannten Urlaub in einem legendären toskanischen Landstrich

Der Thermalort Rapolano Terme liegt zwischen Arezzo und Siena. Rapolano Terme ist über eine größere Straße leicht erreichbar, liegt aber Kilometer von der Zivilisation entfernt – so scheint es jedenfalls, wenn man einen Tag an diesem erholsamen Ort verbracht hat. 
Die Gegend um Siena ist in Italien bekannt für die hohe Konzentration an heißen Thermalquellen, die wahrscheinlich auf die Nähe zu dem alten erloschenen Vulkan, dem Monte Amiata, zurückzuführen sind. Die Quellen bei Rapolano Terme wurden seit der Zeit der Römer genutzt. 

Unterwegs in Rapolano

Dank seiner günstigen Lage entlang der Straße Siena-Bettolle, die zwischen Siena und der Autobahn A1 südlich von Arezzo verläuft, bietet sich Rapolano Terme auch als Zwischenstopp eines längeren Tagesausflugs von Florenz aus an oder zur Erkundung dieses Gebiet. So kann man beispielsweise den Vormittag in Montepulciano verbringen, einem Ort, der berühmt für seinen Wein ist, den Nobile di Montepulciano. Montepulciano ist ein mittelalterlicher Ort, der während der Renaissance Bedeutung erlangte, wie doe eleganten Palazzi sowie die fein ausgearbeiteten Skulpturen im Dom bezeugen. Man kann aber auch Pienza einen Besuch abstatten, das als ideale Renaissancestadt konzipiert wurde. Kunst- und Architekturliebhaber kommen ganz auf ihre Kosten, wenn sie die Hauptstraßen entlangflanieren, aber auch Feinschmeckern wird einiges geboten  – Pienza ist die Heimat des Pecorino von Pienza, eines köstlichen Schafskäses, den man in verschiedenen Reifephasen verkosten kann. 

Wählen Sie Ihre Thermalanlage
- Credit:  termeaq.it

Während einige Thermalbäder in der Toskana frei zugänglich sind, kann man in Rapolano Terme zwischen zwei schönen Thermalanlagen wählen: Antica Querciolaia und San Giovanni Terme Rapolano.

Das Wasser in der Thermalanlage Antica Querciolaia entspringt dem Untergrund aus drei Quellen bei verschiedenen Temperaturen, die von 39-40°C bis zu 22-25°C reichen: Das Wasser besitzt große Mengen an Kalzium, Natrium und Kalium und ist damit ideal zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, von Erkrankungen des Bewegungsapparats und von Hauterkrankungen. Giuseppe Garibaldi, der hier in ein Travertinbecken gestiegen sein soll, das noch heute existiert, linderte die während der Schlacht erlittenen Wunden dank dieser heilungsfördernden Quellen. Ausprobieren lohnt sich.

Die Thermalbäder von San Giovanni bestehen aus einem schwefelhaltigen Bicarbonat-Kalkwasser, das der Quelle bei 39 Grad entströmt. Die moderne Anlage verfügt über ein Hotel, ein Spa und ein Restaurant. Darüber hinaus werden zahlreiche Wellnesspakete angeboten. 

Inmitten von warmen Bädern, Hydromassagen und Schlamm können Sie einen entspannten Urlaub in einem legendären Landstrich der Toskana genießen. 

Das könnte Sie auch interessieren
spa Thermen und Wellness
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach