fb track
Suchen
close
Die Uffizien
account_balance Museen
Die Uffizien
Eine Reise nach Florenz, zu Meisterwerken der Kunst, die auf der Welt einzigartig sind

Die Uffizien in Florenz sind eines der bedeutendsten Museen der Welt. Sie sind in dem Gebäudekomplex, der von Giorgio Vasari im Jahr 1560 im Auftrag von Cosimo I de‘ Medici erbaut wurde, untergebracht. Dort befinden sich nicht nur Meisterwerke der italienischen Renaissance, sondern auch Werke deutscher, flämischer, niederländischer und französischer Künstler.

 

Unter den bekanntesten Künstlern sind Cimabue, Giotto, Duccio di Buoninsegna zu finden, gefolgt von den Werken der großen sienesischen Künstler des 14. Jahrhunderts, Simone Martini und die Brüder Piero und Ambrogio Lorenzetti, und von der Giotto-Werkstatt.

Die Geburt der Venus von Sandro Botticelli

Eine der  Hauptattraktion der Uffizien ist der Künstler Sandro Botticelli. Von ihm kann man die  Geburt der Venus, den Frühling, und die „Madonna del Magnificat“ bewundern.

 

Überwältigend sind auch die  Meisterwerke von Leonardo da Vinci,  wie die Taufe Christi, das er in Zusammenarbeit mit dem Künstler Verrocchio realisiert hat, die Anbetung der Könige und das Jugendwerk Die Verkündigung. Und nicht zu vergessen, das Triptychon Mantegnas , die Werke von Perugino, Signorelli und Piero di Cosimo und die imposante Schlacht von San Romano von Paolo Uccello.

Die Venus von Urbino von Tiziano

In der Galerie kann man außerdem Werke von Pontormo, Giorgione, Tintoretto und Correggio  bewundern, um nur ein paar der anderen großen Meister zu nennen. Unzählig große Meister der europäischen Kunst können in den Uffizien bestaunt werden, wie  El Greco, Velasquez und Goya, aber auch Rembrandt, Hans Memling, der Flame aus dem 15. Jahrhundert, Rubens, Dürer.

Unter den berühmtesten Werken finden wir il doppio Ritratto dei Duchi di Urbino von Piero della Francesca (Das Doppelbildnis des Herzogpaares von Urbino), die bezaubernde  Madonna del Cardellino von Raffaello, Meisterwerke von Caravaggio wie il Bacco und die imposante Testa di Medusa.

Nicht zu vergessen Michelangelos eindrucksvolles Tondo Doni und Tizians Venus von Urbino, aber auch Artemisia Gentileschis Meisterwerk Judith enthauptet Holofernes.

Zu den Uffizien gehört auch der Corridoio Vasariano, der außergewöhnliche überdachte Gang, der den Palazzo Vecchio an der Piazza della Signoria über den Ponte Vecchio mit dem Palazzo Pitti und dem Boboli-Garten auf der anderen Arnoseite verbindet.

Der Korridor wurde von Giorgio Vasari geschaffen, damit die Großfürsten sicher, ohne Leibwachen, von ihrer privaten Residenz zum Regierungssitz gelangen konnten. Vom Gang aus hat man einen wundervollen Blick über den Arno und die Kirche Santa Felicità, dank eines Fensters, durch das man in den Innenraum des Gotteshauses sehen kann, in dem die Medici der Messe beiwohnten.

Der Vasarikorridor ist zur Zeit nicht für das Publikum geöffnet.

Info: uffizi.it
Piazzale degli Uffizi, Firenze
roomPiazzale degli Uffizi, 209, 50122 Firenze FI, Italia
4.7
star_bordered star_bordered star_bordered star_bordered star_bordered
star star star star star
SOCIAL & WEB
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach