fb track
Suchen
close
Photo ©Fabrizio Angius
Die Terrazza Mascagni in Livorno
Ortsteile, Viertel und Plätze
Die Terrazza Mascagni
Die eleganteste Piazza von Livorno mit Blick über das Meer
Ein Spaziergang an der Meerespromenade von Livorno kann gar nicht anders, als zur Terrazza Mascagni zu führen. Dieser wundervolle Platz direkt am Meer zeichnet sich durch einen außergewöhnlichen Fußboden mit schwarz-weißem Schachbrettmuster aus und gehört zu den schönsten Orten der Stadt: Hier genießt man einen wundervollen Blick auf das in vielen Blautönen schimmernde Meer und den weiten Himmel und erlebt unvergessliche Sonnenuntergänge.

Einst erhob sich hier das Forte dei Cavalleggeri, eine Festung, die im 19. Jahrhundert abgerissen wurde. Aber erst 1925 entstand der große Platz am Meer, nach Entwürfen des Ingenieurs Enrico Salvais, und zu Beginn der 1930er baute Ghino Venturi den Musikpavillon, einen eleganten runden Tempietto, der im Zweiten Weltkrieg zerstört und später originalgetreu wieder aufgebaut wurde.
 
Die Terrazza Mascagni bei Sonnenuntergang

Die Architektur der Terrasse - die nach dem aus Livorno stammenden Komponisten Pietro Mascagni benannt ist - ist zweifellos außergewöhnlich: Der Fußboden, ein Schachbrett von 8700 Quadratmetern, besteht aus mehr als 34.000 schwarzen und weißen Fliesen, während eine auf 4000 kleinen Säulen ruhende Balustrade den Platz zum Meer hin abschließt.

Die Terrasse, die sich durch einen Stil von schlichter Raffinesse auszeichnet, ist der perfekte Ort für einen romantischen Spaziergang und bietet sich Hobbyfotografen als ungewöhnlicher Hintergrund an

4.6
star_bordered star_bordered star_bordered star_bordered star_bordered
star star star star star
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach