fb track
Suchen
close
Photo ©Aaron Fellmeth
Der Torre del Mangia
location_city Historische Gebäude
Der Torre del Mangia
Das Symbol der Größe Sienas

Oberhalb der Piazza del Campo, im Herzen Sienas, ragt der Torre del Mangia in den Himmel, einer der berühmtesten Türme der Toskana und mit seinen 87 m (102, wenn man den Blitzableiter mitzählt) der dritthöchste antike Turm Italiens. 
Es handelt sich um den städtischen Turm des Palazzo Pubblico, dem Gemeindepalast der Stadt und seine Höhe sollte die Freiheit der Kommunen und die Befreiung vom Lehnsrecht symbolisieren.

Das Symbol Sienas wurde zwischen 1338 und 1348 aus Backstein mit einer Krönung aus Stein errichtet. Ihre Glockenstube zeichnet sich durch eine leichte und elegante Architektur aus und trägt den Namen ihres ersten Glöckners: Giovanni di Balduccio. Dieser war dafür bekannt sein Geld, vor allem für den Genuss guten Essens zu verschwenden. Dafür bekam er den Beinamen Mangiaguadagni, was so viel wie Einnahmenfresser bedeutet und dann in Mangia abgekürzt wurde. Dies obwohl seine Aufgabe nur kurze Zeit andauerte, da 1360 die erste mechanische Uhr installiert wurde. Sein Name aber, blieb dem Turm erhalten.

Der Torre del Mangia- Credit:  Ilaria Giannini

Der Abschluss des Turms in Travertin ist ein Werk des sienesischen Bildhauers Agostino di Giovanni, nach einer Zeichnung des Lippo Memmi. Im Jahr 1666 wurde die große Glocke, die von den Sieneser Campanone oder Sunto genannt wird, da sie der Madonna Assunta, der Heiligen Jungfrau gewidmet ist, nach mehreren Gussversuchen in Position gebracht.

Wer einen einzigartigen Blick auf ganz Siena miterleben möchte, muss die über 300 Stufen überwinden, um auf den Torre Mangia zu steigen, wird dann aber mit einem unvergesslichen Ausblick belohnt.


Info: comune.siena.it

Siena
roomPiazza del Campo, 1
4.6
star_bordered star_bordered star_bordered star_bordered star_bordered
star star star star star
SOCIAL & WEB
close
Newsletter abonnieren
Eine Welt voller Geheimnisse, Kuriositäten und Neuigkeiten direkt in deinem Postfach